DIY Idee: Geldgeschenk im Mini-Garten

Hallo,

bei Hochzeiten oder anderen Feierlichkeiten, wo bereits in der Einladung geklärt wird, dass Geldgeschenke erwünscht sind, bieten sich fantasievolle Verpackungen  an. So kam es zum Mini-Dschungel mit Schatztruhe: ein hübsches, leichtes und individuelles DIY-Projekt.

 

Was wird für einen DIY-Geldgeschenk mit Garten gebraucht?

  • eine Kiste – aus Holz optional mit Griffen an der Seite, gibt es in Dekoläden
  • Folie zum Auslegen der Kiste
  • Blumenerde –  hatte ich noch da, bekommt man in jedem Blumenladen oder Baumarkt
  • Kresse als Dschungel – als Samen aus dem Baumarkt geholt
  • weitere Pflanzen zur Auflockerung und Verschönerung – Blumenladen bzw. Supermarkt
  • Schatztruhe mit Schatz drin
  • Basteldraht für Deko und als Kartenhalter
  • Glückwunschkarte
  • Folie und Geschenkband zum Verpacken

Man nehme also einfach eine Kiste, lege diese mit Folie aus, fülle sie bis unter die Griffe mit Erde und setze hier Pflanzen und in Aluminiumfolie eingepackte Schatztruhe in die Erde. Es ist übrigens praktischer den Schatz direkt jetzt in der Truhe zu verstauen, als nachher, wenn die Kresse das Öffnen erschwert und man Deckelabdrücke im Dschungel hat.  Gleiches gilt für das Kürzen der Alu-Folie…

Der verschenkte Mini-Garten hatte als Grundidee eine im Dschungel überwucherte, versteckte Schatzkiste. Also musste ein günstiger, aber auch möglichst selbstgemachter Dschungel her. Kresse wuchert sehr schnell und wenn man sie lässt auch sehr hoch. Zudem haben sich an den Ecken höhere Pflanzen als Auflockerung und Verschönerung angeboten. Diese drei extra Pflanzen sind mit Topf eingepflanzt worden, damit sie einfach woanders hin getopft werden können.

DIY Mini-Garten mit Geldgeschenk

Geld verstecken und dekorieren

Die kleine Schatztruhe enthielt ein paar gefaltete Geldscheine, die von vielen goldenen Münzen verdeckt wurden – ein Goldschatz eben. Damit die Holztruhe beim Gießen nichts abbekommt, wurde sie in Alufolie gepackt. Diese wurde später bis zur Bodengrenze abgetrennt. Somit ist die Truhe auch später noch verwendbar.

Am Ende wurde noch aus Draht ein kleines Herz und ein „Haken“ für die Glückwunschkarte gebogen. Durch den Haken wird das Kärtchen nicht feucht oder geht im Kresse-Dschungel unter und die Beschenkten sehen direkt die lieben Grüße.  Mit der durchsichtigen Folie und Geschenkband wirkt der Mini-Garten gleich ansehnlich verpackt.

DIY Hochzeitsgeschenk dekoriert

Andere DIY-Varianten für Geldgeschenke

Weitere Möglichkeiten für selbstgemachte Mini-Gärten sind zum Beispiel komplette Kräutergärten. Zieht man die Kräuter selber braucht man natürlich viel Geduld. Schneller geht es mit den fertigen Basilikum-, Schnittlauch- und Petersilie-Pflanzen im Topf vom Markt, eigenen Garten oder Supermarkt. So kann alles direkt in der Küche verwendet werden.

Selbstgemachte Mini-Gärten mit blühenden Blumen, Sukkulenten oder nur aus  Steinen oder Sand wären auch gut umsetzbar. Hierbei ergeben sich neben Dschungel-Dekorationen auch Strand- oder Steingarten-Motive.  Wer die Beschenkten gerne buddeln lässt, kann die Schatztruhe auch unten in der Kiste verstecken und eine Schatzkarte zeichnen. Passend zum Halloween Thema wäre auch ein Deko-Friedhof mit Moos und knöcherigen Zweigen möglich *spontan Idee* – ich muss eben los und Moos kaufen 😀

Wer sich bei Gastgebern mit Katzen beliebt machen möchte, kann natürlich auch Katzengras verwenden (dann aber keine weiteren für den Stubentiger möglicherweise giftigen Pflanzen verwenden und die Schatztruhe gut verschließen, damit nichts verschluckt wird).

Mini-Garten anlegen – was ist zu bedenken?

Es sollte genug Zeit für die Keimung und das Wachstum der Kresse eingeplant werden. Außerdem müssen die anderen Pflanzen die Zeit auch gut überstehen – also Gießen nicht vergessen.

Bei Holzkisten sollte der Boden und die Seiten mit Folie ausgelegt werden, damit das Holz nicht durchweicht. Übergießen und Staunässe sind infolgedessen unbedingt zu vermeiden.

Kisten mit Griffen eignen sich gut zum Transport, bis die Deko-Folie die Griffe verdeckt. Deshalb bietet sich hier ein alter offener Karton  an, der etwas größer ist als der Mini-Garten, dieser kann dann einfach als Transportbox genutzt werden. So wird das Geschenk ein wenig geschützt, die Folie wird nicht hin und her gezogen und man kann das Ganze besser festhalten. Auf Instagram sieht man , dass das Geschenk die Reise im Zug gut überstanden und ich zu viel Zeit hatte.

Detailbild selbstgemachter Mini-Garten

Fazit

Bei Geldgeschenken finde ich es schade, wenn die Verpackung viel kostet und am Ende nichts weiter mit dem Geschenk angefangen werden kann. Deshalb können die meisten Komponenten weiter verwendet werden: Kiste für Kleinkramaufbewahrung, die Pflanzen können umgetopft werden, die Kresse kann auf’s Butterbrot und die Schatzkiste kann auch nochmal benutzt werden.

Zudem finde ich die Idee, etwas persönliches und individuelles gebaut zu haben sehr schön – DIY-Projekte machen mir ja sowieso Spaß und ich erfreue mich an dem Ergebnis, genauso wie an der Freude der Beschenkten. Der Nachteil an dem Ganzen: ich möchte mir jetzt auch wieder einen Mini-DIY-Garten bauen…

DIY Kresse Dschungel mit Schatztruhe

Was haltet ihr von der Idee? Wie verschenkt ihr Geldgeschenke?

Viele Grüße
Tea

 

Mehr DIY-Ideen >>

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!